Die folgenden Jahre

Im Jahre 1966 gab Franz Limbrock sein Amt an Hugo Wiengarn ab. Gleichzeitig wurde Adolf Ahrens zum Stellvertreter gewählt. Ab 1970 führte dann Rudi Hadamitzky die Avantgarde. Johannes Rodeheger wurde 2. Vorsitzender und übernahm auch die Geschäfte des Schriftführers und Kassierers. Ab 1974 wurde er Kommandeur der Avantgarde. Ihm folgte Werner Röttger, als Stellvertreter fungierte Hans-Joachim Choitz. Er übernahm die Avantgarde zusammen mit Hans Nitschke, der zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde. Heiner Große-Hundrup war der nächste Avantgardist als stellvertretender Vorsitzender und schließlich auch als Vorsitzender. Noch in der Amtszeit von Große-Hundrup wurde Frank Thülig zum Stellvertreter gewählt. Bis 2010 führte er gemeinsam mit seinem Bruder Markus die Avantgarde. Am 12.06.2010 wurde der neue Vorstand gewäh
 

  • Markus Thülig (1. Vorsitzender und Kommandeur)
  • Dominik Ilsen (2. Vorsitzender und Stellvertreter)
  • Marcus Choitz (Kassierer)
  • Werner Ruhmann (Gerätewart)
  • Julien Deifuß (Stellvertretender Gerätewart)

 


Gruppenbild der Avantgarde im Jahre 1988

 

Details